Schiffstyp:Motor-Passagierschiff
 Binnenfahrgastschiff (BIFA) Typ III
 "Raubvogelklasse"
Baujahr:1980
Bauwerft:VEB Yachtwerft Berlin-Köpenick
Bau-Nr.:19
Schiffsnummer/ENI-Nr.:05113300
Länge:28,50 m
Breite:5,10 m
Tiefgang:0,90 m leer / 1,10 m beladen
Seitenhöhe:1,35 m
Verdrängung:117,14 m³
Tragfähigkeit:61,5 t
Antriebsart:1 Dieselmotor, DMW Schönebeck
 Typ 6 VD 14,5 (4-Takt Dieselmotor)
   ab 01/2015: 1 Dieselmotoren, Volvo-Penta
Anzahl Zylinder:6 / ab 01/2015: 4
Hubraum:6.560 cm³ / ab 01/2015: 7.100 cm³
Antriebsleistung:90 kW (122 PS)
 ab 01/2015: 146 kW (198,5 PS)
Höchstgeschwindigkeit:9,7 kn (18 km/h)
 ab 02/2016: 9,7 kn (18 km/h)
Besatzung:Schiffsführer, Bootsführer und ein bis zwei Service-Mitarbeiter
Passagiere:124 (72 unter Deck, 12 im Bugsalon und 40 auf dem Oberdeck)
 aktuell: 152 (60 unter Deck, 12 im Bugsalon
 und 80 auf dem Oberdeck)
seit 1980:Berlin

Bauzeit: 1979-1980, Kiellegung: 17. September 1979, Stapellauf: 09. Januar 1980, Fertigstellung: 31. März 1980, nach Werftübergabe am 10. April 1980. Überführung von Berlin nach Schwerin (über Dömitz-Schleuse, Elde, Störkanal). Ankunft in Schwerin am 16. April 1980, anschließend Einsatzvorbereitungen und Probefahrten. Am 27. April 1980 erfolgte die offizielle Übergabe und Indienststellung durch den VE (K) Nahverkehrsbetrieb Schwerin / Bereich Weisse Flotte mit anschließender Teilnahme an der Flottenparade.

Im Jahr 1992 durch den neuen privaten Eigner (Weisse Flotte Fahrgastschiffahrt Schwerin GmbH) übernommen. Vom 12. bis 22. April 2001 fuhr das MS Berlin kurzzeitig auf der Müritz, ab Schloss Klink. Die Weisse Flotte Schwerin wollte in das Schifffahrtgeschäft auf der Müritz einsteigen, was aber scheiterte. 

Einen neuen Volvo Motor (Typ Penta) erhielt das MS Berlin im Januar 2015. Heute ist dieses Schiff überwiegend auf der ”4-Seen-Linie”, "Große Insellinie" und für Charterfahrten im Einsatz.

In dieser Galerie befinden sich derzeit 192 Bilder.
Das letztes Update der Galerie war am 19. September 2020.
> Hier geht es zur Bildergalerie vom MS Berlin