Eine aussergewöhnliche Saison geht zu Ende

Am 31. Oktober 2020 ging für die Weisse Flotte Schwerin eine aussergewöhnliche Saison zu Ende. Coronabedingt konnten nicht alle Linien- und Sonderfahrten (wie z. B. die Flottenparade, die Herrentagstour oder Bauer Korl's Lachdampfer) stattfinden. Erst am 18. Mai 2020 durften die Schiffe der Weissen Flotte wieder in See stechen, einen Tag später drehte das MS Petermännchen der Nahverkehr Schwerin GmbH wieder seine Runden auf dem Pfaffenteich.

Den Anfang am 18. Mai 2020 um 10:30 Uhr machte das MS Schwerin mit der "4-Seen-Linie", es folgte eine Stunde später das MS Lübz auf der "Großen Insellinie". Die gesamte Saison über wurde ein Sonderfahrplan angeboten, es fanden stündliche Abfahrten ab der Schlossbucht statt. Nur der "Erdinger Dämmertörn" fand wie geplant statt, erstmals schon am 30. Mai 2020. Überwiegend eingesetzt wurden, um möglichst viele Fahrgäste an Bord nehmen zu können, das MS Lübz, MS Schwerin und bei Bedarf auch noch das MS Berlin. Erst später kam das MS Hamburg an den Hauptanleger in die Schlossbucht zurück, dann stand es ebenfalls für Rundfahrtden bzw. einzelne/wenige Charterfahrten im Einsatz.

Das MS Petermännchen auf dem Schweriner Pfaffenteich drehte bis zum 30. September 2020 regelmäßig seine Runden.

Die Eigner des MS de Klönpott nutzten diese Saison für eine umfangreiche Restaurierung, erst seit Anfang September stand der Kutter wieder für Rundfahrten zur Verfügung.

Am 22. September ging das Flaggschiff der Weissen Flotte Schwerin, das MS Lübz, auf die Malz-Werft in Oranienburg. Hier hatte es die anstehende Schiffsuntersuchung (SUK) erhalten – vergleichbar mit der Hauptuntersuchung beim Auto (HU, auch TÜV genannt), nur wesentlich umfangreicher. In der letzten Woche (erste Novemberwoche 2020) erreichte das MS Lübz wieder den Schweriner See und liegt jetzt im Betriebshafen im Werderkanal.

Die letzte Fahrt der Saison 2020 erfolgte mit dem MS Schwerin (am 31. Oktober 2020 um 15:00 Uhr) auf der 4-Seen-Linie. Damit eröffnete das zweitgrößte Fahrgastschiff der Weissen Flotte Schwerin diese aussergewöhnliche Saison und beendete diese auch.

In den Betriebshafen im Werderkanal verlegt wurden das MS Berlin und das MS Hamburg. Hier legen bzw. überwintern auch noch das MS Lübz und das Oldtimerschiff MS Elfriede.

Am Anleger in der Schlossbucht liegen das Büroschiff MS Vaasa und das MS Schwerin (jetzt am Anleger 3). Das MS Schwerin wird im Rahmen eines Weihnachtsmarktes am Schlossanleger seine Türen öffnen.